Anja Schneider und Daniel Hoevels in Versetzung am Deutschen Theater Berlin

Versetzung von Thomas Melle

Verrückter, Irrer, Idiot, Psycho …. Wie viele Wörter existieren in der deutschen Sprache, um Menschen zu bezeichnen, die nicht der Norm entsprechen? Und was ist überhaupt die Norm? Was ist normal und was nicht? In seinem Theaterstück „Versetzung” bringt der Autor Thomas Melle seine bipolare Erkrankung auf die Bühne des Deutschen Theaters in Berlin. Und lässt die Zuschauer ob solcher oft abfällig in den Raum geworfenen Benennungen auf gewisse Weise beschämt zurück.

Continue Reading

Kunst Jeanne Mammen

Jeanne Mammen und wie sie die Welt sah

Die Berlinische Galerie zeigt Jeanne Mammen. Die Ausstellung präsentiert einen vielschichtigen Ausschnitt aus dem Werk der Malerin und Zeichnerin, die 1890 in Berlin geboren wurde und 86-jährig hier starb. Dazwischen lag eine ereignisreiche, von zwei Weltkriegen geprägte Zeit, in der die Künstlerin sich nie vereinnahmen ließ und trotz Entbehrungen immer ihren künstlerischen Weg verfolgte.

Continue Reading