Cadavre Exquis – ein Melodram in vier Teilen

Ganz zart beginnt Oliver Urbanski das Gedicht „Sieben Häute” der Lyrikerin Sarah Kirsch in sein Mikrofon zu sprechen, der Saal lauscht gespannt, nicht ahnend, was folgt. Oder doch? Schließlich hat das Konzerthaus Berlin zum „Cadavre exquis” in den Werner-Otto-Saal eingeladen. Der Franzose André Breton, surrealistischer Theoretiker und Autor, erfand dieses etwas andere Gesellschaftsspiel. Surreal war der Abend allemal und gespielt wurde auch, was das Zeug hält.

Continue Reading

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Enjoy this blog? Please spread the word :)